Kodomo no Hi

Kinderfest am 3. Mai 2018 im Stadtsaal

Auf Einladung des Vereines Städtepartnerschaft kamen die 4. Klassen der Volksschulen und des Sonderpädagogischen Zentrum Berndorf in den Stadtsaal, um hier das japanische Kinderfest Kodomo ni Ho zu begehen. Bei insgesamt 8 Stationen konnten die Kinder basteln, fischen, zeichnen usw.

Kodomo no Hi ("Kindertag") ist ein japanischer Feiertag, der am 5. Mai stattfindet. Glück und Gesundheit der Kinder stehen bei diesem Fest im Mittelpunkt. In den Tagen vor Kodomo no Hi hissen die Familien die Koi-Nobori ("Karpfenfahne"): eine große, schwarze für den Vater, eine rote für die Mutter, je eine blaue für jeden Jungen. Für Mädchen wurden ursprünglich keine Fahnen aufgehängt, doch ändert sich dies langsam und viele Familien hängen heute bunte Karpfen für jedes ihrer Kinder auf.

Die wie Windsäcke konstruierten Karpfen-figuren werden vom Wind scheinbar zum „Schwimmen“ gebracht. Karpfen stehen für Stärke und Durchsetzungsfähigkeit, da sie gegen den Strom schwimmen müssen. Laut der chinesischen Mythologie verwandelte sich ein Karpfen, der einen Wasserfall bezwang, sogar in einen Drachen. Es handelt sich also auch um ein Erfolgssymbol. Der Kabuto, der klassische Helm der Samurai, soll der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass jeder Junge in der Familie zu einem "Krieger" heranwachse. Eine weniger martialische Form ist die aus Papier gefaltete Helm-Variante, die auch zu Verkleidungen getragen werden kann.

Die ganze Gruppe

 

Zurück zur Auswahl