10. bis 13. April 2019:
Mitglieder der Japanisch-Österreichischen Gesellschaft Iwate besuchen Berndorf.

Im Jahr 2019 wird das 150. Jahr der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich gefeiert. Dies war der Anlass, dass eine Gruppe von 19 Personen der Japanisch-Österreichischen Gesellschaft Iwate Berndorf vom 10. bis 14. April einen Kurzbesuch abstattete. Im Iwate-ken (Bundesland), in dem sich auch Ohasama - jetzt in die Stadt Hanamaki eingegliedert - befindet, unterhalten 3 österreichische Städte Freundschaftsbeziehungen mit japanischen Städten (Berndorf, Reute und Breitenwang, Altenmarkt/Pongau). Insgesamt gibt es 29 österreichische Städte, die Partnerschaften mit japanischen Städten unterhalten, wobei die Beziehung zwischen Ohasama und Berndorf eine der längsten ist (seit 1965).

Empfang am Flughafen
Empfang am Flughafen
Abendessen

Leiter der Gruppe war der Vorsitzende des Vereines "Japanisch-österreichische Gesellschaft Iwate", Herr Hitomi Kumagai, er war zum 4. Mal in Berndorf (1996, 2000, 2010, 2019) mit 18 Mitgliedern der Gesellschaft. Ebenfalls mitkommen wollte auch Herr Akio Yahaba, er verstarb leider am 5. Februar 2019. Es wäre sein 10. Besuch gewesen!

Empfang im Gemeindeamt
Hitomi Kumagai mit Bgm. Kozlik
Besuch im Gymnasium
Besuch im Gymnasium
Besuch verschiedener Klassen
Besuch verschiedener Klassen
Besichtigung Stadttheater
Gruppenfoto
Ohasamaplatz
Frau Kyoko Yahaba vor der Gedenkschrift für Akio Yahaba
Besichtigung der Stilklassen
Besichtigung der Stilklassen
Margaretenkirche
Abendessen beim Heurigen
Marienkirche
Gruppenfoto
Am Guglzipf
Heiligenkreuz
Abendessen und Festempfang mit dem Verein Städtepartnerschaften der Stadtgemeinde Berndorf im Gasthaus Groiss.
Fotos: Christian Rohrböck und Günter Elmer

 

Zurück zur Auswahl